Zum Inhalt

FUCHS für überdurchschnittliche Nachhaltigkeitsleistung ausgezeichnet

FUCH PETROLUB SE hat auf Basis der ganzheitlichen Nachhaltigkeitsanalyse durch das unabhängige deutsche Nachhaltigkeits-Analysehaus “Sustainability Intelligence“ das Rating “B“ auf der neunstufigen Skala von “A+“ bis “E“ erhalten. FUCHS zeigt damit im Verhältnis zur Peer Group eine überdurchschnittliche Nachhaltigkeitsleistung und liegt über dem MDAX-Durchschnitt (“C+“).

 

 

FUCHS diskutiert mit anderen Industrieunternehmen im Podium zu „Next Generation Chemicals“ auf dem 11. Deutschen Nachhaltigkeitstag 2018

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis, den FUCHS als erstes Chemieunternehmen 2016 erhielt, ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Das Programm der Veranstaltung, die jährlich in Düsseldorf stattfindet, steht in Verbindung mit dem Deutschen Nachhaltigkeitstag und umfasst Dialogforen zu aktuellen Herausforderungen.

Anfang Dezember 2018 nahm FUCHS an der Podiumsdiskussion zum Thema „Next Generation Chemicals – Eine Industrie erfindet sich neu“ auf dem Nachhaltigkeitstag zusammen mit drei weiteren Chemiefirmen teil, darunter Evonik. Die Diskussion wurde von der Unternehmensberatung A.T. Kearney moderiert.

Wie wenige andere Industriesektoren, befindet sich die Chemieindustrie inmitten von disruptiven Veränderungen, auch ausgelöst durch die Herausforderungen der Nachhaltigkeit. Die Branche rüstet sich für diese Veränderungsprozesse und geht hierbei in verschiedenartiger Weise über Grenzen hinweg: neue Kooperationsmodelle versprechen mehr Wettbewerbsfähigkeit und mehr Nachhaltigkeit. Unterschiedliche Marktteilnehmer verbünden sich: Konzerne mit Start-Ups, Lieferanten mit Lieferanten und sogar Wettbewerber untereinander.

Die Diskussion umfasste Fragen, Herausforderungen und Hindernisse einer nachhaltigen Chemie der nächsten Generation und rückte die Veränderungen von Kunden-Lieferanten-Beziehungen in der Chemieindustrie in Bezug auf Digitalisierung, dezentraler Energiegewinnung und steigenden Anforderungen in Bezug auf Dekarbonisierung in den Vordergrund.

„Nachhaltige Chemie umfasst fünf Entwicklungen“, so Apu Gosalia, Vice President Sustainability (CSO) and Intelligence, der für FUCHS auf dem Podium sprach:
 

Qualitativ: Nutzung ungefährlicher Stoffe oder - wo dies nicht möglich ist - Stoffe mit geringer Gefährlichkeit für Mensch und Umwelt

Quantitativ: Verbrauch von erneuerbaren Ressourcen um Kosten zu sparen, wo immer möglich und Vermeidung oder Verringerung von Emissionen

(Re-)Aktion: Bereits im Vorfeld vermeiden, dass Chemieprodukte während ihres Lebensweges die Umwelt und die menschliche Gesundheit gefährden

Lebenswegbetrachtung: Analyse von Rohstoffgewinnung, Herstellung, Weiterverarbeitung, Anwendung und Entsorgung von Chemieprodukten, um den Ressourcen- und Energieverbrauch zu senken

Wirtschaftliche Innovation: Nachhaltigere Chemie, Produkte, Produktionsweisen und Geschäftskonzepte, wie Chemikalienleasing oder der Cradle to Cradle-Ansatz, die in Wettbewerbsvorteilen resultieren
 

„Verantwortliches Handeln, strategische Nachhaltigkeit und wirtschaftlicher Erfolg gehören für FUCHS untrennbar zusammen“, erwähnte Gosalia während der Podiumsdiskussion. „Nachhaltigkeit kann wichtige Impulse für Wachstum in der Industrie geben sowie neue, attraktive Geschäftschancen für uns eröffnen und dabei gleichzeitig unsere Lieferanten- und Kundenbindung stärken“, so Gosalia.

CSR-Frühstücksreihe der IHK

Im Rahmen der gesellschaftlichen Verantwortung eines Corporate Citizenship unterstützt FUCHS in vielfältiger Weise das soziale und ehrenamtliche Engagement an seinen weltweiten Unternehmensstandorten und besonders am Konzernhauptsitz. Hierzu gehören u.a. auch Kooperationen und Engagements  in Veranstaltungsreihen der Industrie- und Handelskammern (IHK) mit dem Fokus auf die Stärkung von Nachhaltigkeit in der Metropolregion Rhein-Neckar, wie beispielsweise die CSR-Frühstücksreihe der IHK, bei der sich verschiedene Unternehmen mehrmals im Jahr zum Austausch und zur gegenseitigen Vorstellung der Konzepte im Bereich Nachhaltigkeit treffen. FUCHS war im Jahr 2015 auch Gastgeber des IHK-CSR-Frühstücks am Standort in Mannheim. Zuletzt fand das CSR-Frühstück am 7. November 2018 in der Zentrale der Südzucker AG statt.

 

FUCHS SCHMIERSTOFFE erhält Auszeichnung für Ressourceneffizienz

Am 18. Oktober 2017 wurde der Standort Mannheim beim Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress in Baden-Württemberg für eine bemerkenswerte Energie- und CO2-Einsparmaßnahme ausgezeichnet.

Durch das Projekt mit dem Titel „Energetische und stoffliche Verwendung von Abfall-Kondensat – ein Beitrag zur Nachhaltigkeit“ gelang es FUCHS, ein Exzellenzbeispiel für produktionsspezifische Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz in Baden-Württemberg zu setzen.

Für das neue Prüffeldgebäude wurde ein besonderes Augenmerk auf den zukünftigen nachhaltigen Betrieb, insbesondere die Energiebilanz, gelegt. Die Nutzung von Heißkondensat, welches ein Abfallprodukt der benachbarten Produktion ist, für die Beheizung des Neubaus und die Frostfreihaltung eines benachbarten Lagers, ermöglicht eine jährliche Einsparung von rund 18t CO2. Die abschließende Nutzung als Speisewasser für den Kühlturm und die adiabatische Luftkühlung reduziert zudem den Bedarf an aufbereitetem Wasser um rund 1.000 m³/Jahr.

Die Initiative „100 Betriebe für Ressourceneffizienz“ zeigt auf, wie Ressourceneffizienz konkret umgesetzt werden kann und welcher Nutzen damit verbunden ist.

Unsere Unternehmensvertreter nahmen den Preis im Oktober 2017 stolz aus den Händen von Franz Untersteller, Umweltminister Baden-Württemberg, entgegen.

 

 

 

 

FUCHS gewinnt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016

FUCHS hat bei seiner erstmaligen Bewerbung um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in diesem Jahr, unter mehr als 800 teilnehmenden Unternehmen, den 1. Platz in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigstes mittelgroßes Unternehmen 2016“ gewonnen. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung und zugleich einer der renommiertesten Preise seiner Art in Europa. Er wird von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen vergeben. Die Auszeichnung würdigt seit 2008 jährlich Organisationen, die in vorbildlicher Weise ihren wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden, nachhaltiges Handeln zu weiterem Wachstum nutzen und damit in besonderer Weise den Gedanken einer zukunftsfähigen Gesellschaft fördern. Die Preisverleihung fand anlässlich des 9. Deutschen Nachhaltigkeitstages am Abend des 25. November 2016 im Rahmen einer festlichen Gala mit rund 1.200 geladenen Gästen in Düsseldorf statt.

Über den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis will die nachhaltige Entwicklung in Deutschland fördern und helfen, die Grundsätze von Corporate Social Responsibility in der öffentlichen Wahrnehmung besser zu verankern. Die Auszeichnung soll zeigen, dass nachhaltiges Handeln nicht nur hilft, soziale und ökologische Probleme im globalen oder lokalen Maßstab zu lösen, sondern auch Profitabilität und Wettbewerbsfähigkeit erhöhen kann. Grundlage der Vergabe des Deutschen Nachhaltigkeitspreises ist ein Unternehmenswettbewerb, der jährlich stattfindet. Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen, die Waren/Dienstleistungen in Deutschland herstellen und/oder anbieten. Über die Nominierten und Sieger entscheiden zwölf Experten aus Wirtschaft, Politik, Forschung und Zivilgesellschaft in einem mehrstufigen Prozess.

Über die FUCHS Auszeichnung

Nach Einschätzungen der Juroren treibt FUCHS als Vorreiter Nachhaltigkeit in der Schmierstoffbranche voran. In der Jurybegründung zur FUCHS-Nominierung heißt es: „Zahlreiche Maßnahmen mit messbaren Erfolgen beweisen, dass auch ein Schmierölhersteller Nachhaltigkeit über die Wertschöpfungskette und in das eigene Geschäftsmodell integrieren und das Nachhaltigkeitsniveau kontinuierlich verbessern kann. Die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises möchte das Unternehmen auf diesem Weg mit großer Vorbildfunktion in der Branche bestärken und würdigt die Nachhaltigkeitsinitiative der FUCHS PETROLUB SE in einer bisher noch wenig bekannten Branche mit der Auszeichnung „Deutschlands nachhaltigstes mittelgroßes Unternehmen 2016.“

Mehr Informationen finden Sie hier:

Fuchs Petrolub SE: Best ESG Leadership Germany

Die Zertifizierung der drei größten Standorte in Europa nach dem Energieeffizienz-Standard ISO 50001, die weltweite Einführung von CO²-Obergrenzen für den Fuhrpark und der Abschluss von „Sustainability Meetings“ an den zwölf größten Produktionswerken: Auch im Jahr 2015 kam FUCHS auf dem Weg zu einem nachhaltigeren Unternehmen wieder deutlich voran. Seit 2011 arbeitet das FUCHS-Nachhaltigkeitsmanagement an kontinuierlichen Verbesserungen in den drei Dimensionen Ökonomie, Ökologie und Soziales – ein Engagement, das im Januar von der Finanz- und Wirtschaftszeitschrift „Capital Finance International“ (CFI) mit dem „Sustainability Award 2015“ für die beste Unternehmensführung nach Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien in Deutschland gewürdigt wurde. Die CFI.co Jury ist der Ansicht, dass ein Beispiel für Nachhaltigkeit in der Schmierstoffindustrie gesetzt hat und hierfür höchst verdienstvoll die Auszeichnung „Best ESG Leadership Germany“ 2015 bekommt.

Mehr Informationen finden Sie hier: Fuchs Petrolub SE: Best ESG Leadership Germany

 

 

Kontakt

+49 (0) 621-3802-0