Zum Inhalt

Metallhaltige Pasten

Pasten, die metallische Bestandteile als Festschmierstoffe haben, eignen sich insbesondere für Hochtemperaturanwendungen. Bei Temperaturen, die jenseits von 300°C liegen, ist davon auszugehen, dass das Basisöl eines jeden Schmierstoffs bereits in den gasförmigen Zustand übergetreten ist. Bei manchen Anwendungen stellen sich aber nichtsdestotrotz enorm hohe Temperaturen ein oder es kommt zumindest partiell infolge sehr hoher Flächen­pressung und schneller Relativbewegungen zu sogenannten Blitztemperaturen zwischen den Reibpartnern. Hierbei ist es dennoch unerlässlich, dass eine zuverlässige Trennung der betroffenen Oberflächen stattfindet. In solchen Fällen sind die metallischen Festschmierstoffe die richtige Wahl. So beträgt z. B. der Schmelzpunkt von Kupfer weit über 1000°C und dient daher als idealer Festschmierstoff in der MEISSELPASTE bei hydraulischen Abbruchhämmern.

Weitere Einsatzgebiete für metallhaltige Pasten sind Hochtemperaturschrauben, Bremsbacken, Turbinenbolzen, Kettenrollen, Abgasanlagen, Flanschverbindungen, Gleitbahnen sowie Anwendungen in der chemischen Industrie. Je nach Anwendungsfall ist auf den Einsatz von metallurgiegerechten Schmierstoffen zu achten. So muss etwa zu Edelstahlschrauben ein verträgliches Festschmierstoffpaket gewählt werden. Metallhaltige Pasten können ebenso als schwarze Pasten kategorisiert werden, sofern neben den Metallpartikeln auch noch Graphit oder Molybdändisulfid in dem Schmierstoff enthalten ist.


Metallhaltige Pasten im Überblick:

 

MOLYPAUL 1054

MOLYPAUL 1054 ist eine weiche aluminiumhaltige Paste, die sehr gut als Anti-Fretting-Paste eingesetzt werden kann. Die Trennung der Maschinenelemente erfolgt bis hin zu Extremtemperaturen von über 650 °C. Als unedles Metall dienen die Aluminiumpartikel außerdem als zusätzlicher Korrosionsschutz. Anwendungen finden sich u. a. bei Zünd- oder Glühkerzen.

 

GLEITMO 155 / 160 NEU / 165

Bei Schrauben oder sonstigen gewindebehafteten Maschinenelementen, die hohen Temperaturen ausgesetzt sind, ist die beste Trennung und Schmierung mit metallhaltigen Pasten zu erreichen. Auch nach langer Zeit und hohen Temperaturen können die Bauteile durch die Trennung des Gewindes mittels metallischer Schmierstoffe leicht gelöst und wiederverwendet werden. Für die Montage von Edelstahlschrauben eignet sich GLEITMO 155 hervorragend. GLEITMO 160 NEU eignet sich u. a. für brünierte und verzinkte Schrauben. GLEITMO 165 ist der richtige Schmierstoff für Turbinenschrauben in chemisch aggressiver Umgebung.

 

MEISSELPASTE

Die MEISSELPASTE ist der Schmierstoff schlechthin für Einsteckwerkzeuge und Verschleißbuchsen in Hydraulik- und Drucklufthämmern. Die Paste kann auch unter Wasser eingesetzt werden und haftet auch bei hohen Außentemperaturen und langem Betrieb extrem gut am Werkzeug.

 

PBC 1574

PBC 1574 ist u. a. optimal dafür geeignet, Bremssättel und Radmuttern zu schmieren. Die Spezialpaste ist nicht elektrisch leitend und hat keinerlei negativen Einfluss auf die Sensoren von ABS-Systemen. Weiterhin verhindert PBC 1574 das Festfressen von Schraubengewinde, Gestänge, Drehzapfen und Flanschen, auch in aggressiven Umgebungen.

 

PBC TP 492

Bei langsam drehenden und hoch belasteten Schneckengetrieben ist PBC TP492 die richtige Wahl. Auch bei Aufsattel-Axiallagern von Schwerlastfahrzeugen und bei Kugelgelenken oder Wischermotoren hat sich PBC TP492 bestens bewährt.

Max execution time: 240